ÜBER 20 JAHRE

ERFAHRUNG

Windsurfen hat mich dazu gebracht, die Welt zu bereisen und viele Leute kennenzulernen. Ich liebe diesen Job so sehr, dass ich, wenn ich es mir leisten könnte, ihn kostenlos machen würde. Ich hatte das große Glück, meine Leidenschaft zu meiner Arbeit zu machen, und mein Büro hat eine beneidenswerte Aussicht! – Andrea Facchin
andrea_facchin_aloha_bibione_büro

Meine Name ist Andrea, ich begann relativ spät mit dem Windsurfen: im Alter von 18 Jahren, im Sommer 1993 an der Windsurfschule Tornado, der Schule meines Cousins Carlo. Im Sommer 1994 zog ich nach meinem Abschluss in eine „Sabbatical Season“ nach Bibione, wo ich jeden Tag Windsurfen übte . Ich verbesserte mich im Wasser und versuchte, am Strand alle Tipps zu stehlen, die die Lehrer den Schülern gaben. So fing ich am Ende der Saison an, Anfänger zu unterrichten.

Eine Leidenschaft wurde geboren: der Kontakt mit den Elementen der Natur (Wind, Wasser und Wellen) hatte mir ein immenses Wohlbefinden beschert, das ich mit allen teilen wollte. In den Jahren 1995 bis 1997 arbeitete ich in der Schule meines Cousins. 1998 gründeten er und ich eine Firma und kauften 500 Meter von Carlo’s entfernt eine zweite Station (die wir Tornado nannten und die ich leitete). Gemeinsam förderten wir die Windsurfdisziplin durch die Zusammenarbeit als Tornado-Team. Im Jahr 2006 haben wir die beiden Zentren zu einem einzigen Zentrum zusammengefasst, was jedoch aus logistischen Gründen nicht weiterverfolgt wurde.

Im Jahr 2012 habe ich das Zentrum wegen Erosion an seinen jetzigen Standort (nach Westen) verlegt. Inzwischen war ich nicht nur VDWS Windsurflehrer, sondern auch Segel- und SUP-Instruktor.

Im Sommer 2019 zog auch Carlo aufgrund von Platzproblemen weiter von den Zentren weg (nach Osten).

Die Zusammenarbeit besteht weiterhin, aber jetzt sind die Schulen zwei getrennte Einheiten. Daher der Beschluss, einen neuen Namen für mein Zentrum zu finden.

Ich stelle euch das ALOHA watersports center – Bibione vor.

Warum Aloha? Nun, die Gründe sind viele:

  • Aloha ist die hawaiianische Begrüßung, die von Surfern angenommen wird, sowohl wenn Sie sich treffen als auch wenn Sie sich trennen (es bedeutet Hallo, Tschüß, willkommen, auf Wiedersehen …). Oft wird es durch den shaka ausgedrückt, die Faust mit ausgestrecktem Daumen und kleinen Finger;
  • auf Hawaii Aloha bedeutet Zuneigung, Liebe, Frieden, Mitgefühl und Barmherzigkeit;
  • Aloha Spirit identifiziert die Ruhe und Gelassenheit, die ich in dem Zentrum zu bewahren und zu verbreiten versuche.

 

Ich nutze diese Gelegenheit, um all jenen zu danken, die in all den Jahren an mich geglaubt und mir geholfen haben, und ich hoffe, dass sie mir weiterhin folgen werden! Mahalo!

DAS BIN ICH:

EIN BISSCHEN GESCHICHTE IN EINER GALERIE VON ERINNERUNGEN: